All Your Web In One Place.

Everything you want to read - news, your favorite blogs, art and more - in one convenient place designed for you.

Learn more about MultiPLX or signup for personalized experience.


Nordkorea-Konflikt: Gleichgewicht des Schreckens

Mit den Provokationen zwischen Nordkorea und den USA verschärft sich auch der innerkoreanische Konflikt.

Kommt das iPhone X da ran?: Galaxy Note 8 ist erstmal Chef im Haus


Das Galaxy Note 8 macht im Test trotz einiger kleiner Schwächen eine exzellente Figur. Display und Kamera sind überragend, die Stift-Funktionen ausgeklügelt, die Leistung stark.

Pflegekräftemangel: Lauterbach verlangt 30 Prozent Lohnplus


Viele Pflegekräfte arbeiten am Limit - auch weil Kliniken schwer Mitarbeiter finden. SPD-Politiker Karl Lauterbach will den Job mit mehr Lohn attraktiv machen, zu Lasten der Pflegeversicherung.

Kein Hochstapler: Kia Stonic - koreanisches Fohlen startet


Dem kleinen SUV gehört die Zukunft, prophezeit man in den Chefetagen der Autokonzerne. Unter 20.000 Euro, ohne Allrad, wenig länger als vier Meter.

Absichtserklärung unterzeichnet: ThyssenKrupp einigt sich mit Tata auf Stahlfusion


ThyssenKrupp und Tata wollen ihr Stahlgeschäft zusammenlegen. Beide Konzerne unterzeichneten eine entsprechende Erklärung.

London will bei Brexit offenbar 20 Mrd. Euro zahlen


Was müssen die Briten für den Brexit zahlen? In Brüssel werden Zahlen von mindestens 60 Milliarden Euro genannt, London hat dazu bislang geschwiegen.

Stahlsparte : Thyssen-Krupp einigt sich mit Tata auf Fusion


Der Industriekonzern Thyssen-Krupp hat sich mit dem indischen Konkurrenten Tata auf eine Fusion der europäischen Stahlsparte geeinigt.

Atomabkommen mit Iran: Tillerson fordert Änderungen


US-Außenminister Rex Tillerson fordert Änderungen am Atomabkommen mit dem Iran und droht mit dem Ausstieg der USA aus dem Pakt mit der Islamischen Republik.

Vertragsunterzeichnung Anfang 2018: Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion der Stahlsparte


Mit der nun erzielten Grundsatzeinigung rückt die Fusion zwischen Thyssenkrupp und Tata in greifbare Nähe.

Tragödie in Mexiko-Stadt: Grundschule begräbt 21 Kinder unter sich


Mitten am Tag bebt in Mexiko-Stadt die Erde: Ein vierstöckiges Schulgebäude hält den Erdstößen nicht stand - und stürzt ein.

Podcasts: iTunes, Spotify, Echo: Wie Sie unsere Podcasts hören können


Ab sofort gibt es Podcasts von ZEIT ONLINE: das tägliche Nachrichtenformat “Was jetzt?”, unseren Sex-Podcast “Ist das normal?

Brexit: Briten bieten der EU offenbar 20 Milliarden Euro


Einem Zeitungsbericht zufolge will die britische Regierung der EU 20 Milliarden Euro als Ausgleich für Haushaltslöcher nach dem Brexit zahlen.

Cobi im Test: Macht dieses Gadget den Drahtesel zum Smart-Bike?


Mit Cobi will ein hessisches Tech-Start-up aus jedem Drahtesel ein Connected-Bike machen - aber ist es wirklich revolutionär?

Bis zu 4000 Jobs vor Abbau: Thyssenkrupp und Tata besiegeln Fusion


Der Industriekonzern Thyssenkrupp einigt sich mit dem indischen Konkurrenten Tata auf eine Fusion der europäischen Stahlsparte.

Bis zu 4000 Jobs vor Abbau: Thyssenkrupp und Tata besiegeln Fusion


Der Industriekonzern Thyssenkrupp einigt sich mit dem indischen Konkurrenten Tata auf eine Fusion der europäischen Stahlsparte, wie Thyssenkrupp mitteilt.

Nach Anschlag in Londoner U-Bahn: Dritte Festnahme in Großbritannien


Die Polizei hat in Großbritannien einen dritten Verdächtigen festgenommen, der für den Terroranschlag in der Londoner U-Bahn mitverantwortlich sein soll.

Online-Geldwäschenetzwerk durch Task-Force Cybercrime ausgehebelt


In Göttingen existiert  eine sogenannte Task-Force Cybercrime der Polizeiinspektion Göttingen. Jene soll einen gewissen Ausblick auf die Kriminalitätsbekämpfung der Zukunft heben.

Mexiko: Mindestens 149 Tote durch Erdbeben bei Mexiko-Stadt


Katastrophenalarm in der Hauptstadt: Ein Erdbeben der Stärke 7,1 hat die Millionenmetropole erschüttert.

Kritik an Trumps UN-Rede: "Es war die falsche Rede, zur falschen Zeit"


Mit deutlichen Worten hat der US-Präsident in seiner ersten Rede vor den Vereinten Nationen Staaten wie Nordkorea, Iran und Venezuela angegriffen.


Loading...